Die Vielfalt der Kunst ist in meinem Kopf.


Vielfältig sind auch meine Beschäftigungsfelder.


Und genauso vielfältig sind meine Werke.

Mein künstlerisches Schaffen zu erklären ist sehr einfach und enorm kompliziert.

 

In keine Schublade einzuordnen,

völlig offenes Repertoire an Techniken und Inhalten,

von großflächigen heftig gemalten Leinwänden bis kleine, zarte Zeichnungen,

von feinen Bronzearbeiten bis überaus raumgreifende Großprojekte,

von detailverliebten Buntstiftzeichnungen bis zu großformatigen Kohlezeichnungen,

von ruhigen Arbeiten in und mit der Natur bis farbenfrohe rüde Darstellungen von Zeitgenossen,

von akribisch wissenschaftlich erarbeitet bis spontan im Moment gestaltet,

von empfindlichen Wachsarbeiten über schweren Stein zu patiniertem Eisen und traditionellen Bronzen,

von kleinen Himmelsspuren in Wachs bis zu derben G-E-N-Früchten aus Steinguss,

von Großprojekten für Großstädte bis zu winzigen Eingriffen in die Natur,

von introvertierter Verschlossenheit bis zu extravertierter Offenheit,

von großflächigen Farborgien in digitaler Kreativität,

von Indianern und Engeln und Nutten und Wolken und Blüten und Käfern

und sehen und hören und fühlen und gestalten....