G.E.N.objekte - Mutanten


Eine fiktive Geschichte:


Im Jahre 5.572 wurden bei Ausgrabungen riesige versteinerte Samenkörner gefunden, die nach genaueren Untersuchungen auf das frühe 2. Jahrtausend datiert wurde. Dieser Fund untermauerte die Theorie, dass durch humane Manipulation der G.E.N. gewaltige Pflanzen entstanden, die sich weltweit verbreiteten und einen Großteil der früher artenreichen Flora vernichteten.


Der Alptraum war Realität geworden.